1 Unze Platin Wiener Philharmoniker

Hersteller:   Münze Österreich
Nennwert:   100 Euro
Prägejahr:   Diverse
Stückelung:   1 Unze
Material:   Platin
Feinheit:   999,5/1000
Gewicht:   31,10 Gramm
Verpackung:   gekapselt
Durchmesser:   37,0 mm

1 Unze Platin Wiener Philharmoniker

Das Motiv der Münze bleibt jährlich gleich, lediglich das Prägejahr ändert sich. Von der ersten Prägung an zeigt die Münze auf der einen Seite Instrumente des berühmten Wiener Orchesters, namentlich Horn, Fagott, Harfe, zwei Geigen, zwei Bratschen und mittig ein Cello. Auf der anderen Seite ist die – etwa vom Neujahrskonzert bekannte – Orgel im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins zu sehen. Sein Aussehen verdankt der Wiener Philharmoniker dem Chefgraveur der Münze Österreich, Thomas Pesendorfer.

Seit dem 1. Februar 2008 wird die Platinversion der Münze mit einem Nennwert von 100 Euro herausgegeben. An Weiterverkäufer oder Investoren wird die Münze in größeren Gebinden abgegeben; in einer Philharmoniker-Masterbox sind 500 Münzen in 25 Plastikröhrchen à 20 Münzen untergebracht.

Der Wiener Philharmoniker ist die bisher einzige europäische Anlagemünze mit Euro-Nennwert. Im Jahr 2004 hielt der Wiener Philharmoniker allein in Europa 35 bis 40 % der Umsätze . Von besonderer Bedeutung ist der Wiener Philharmoniker in Nordamerika und Japan.

Zusätzliche Information

Gewicht 31,103001 g
Typ

Serie

Stückelung

Feinheit

Feingewicht

Material

Nennwert

Verpackung

Ausführung

Gewicht

Zustand

Prägejahr

Durchmesser in mm

Herkunft

Prägestätte